Kunst, Kommerz und Kinderkriegen

Im Buch von André Hennen geht es um Freiheit, entscheiden zu können, wie man selbst leben und arbeiten möchte. Ganz ohne Träumerei. Es vergleicht zwischen Festanstellung, Freelance, Firmen- und Familiengründung und erklärt einfach und unterhaltsam, was einem erwartet.

kunst-kommerz-kinderkriegen-abb1

Der Autor André Hennen hat fast 15 Jahre in Agenturen fest angestellt gearbeitet, bevor er erkannte, dass Freelance das für ihn richtige System ist. Er hat Gründer befragt und glückliche Angestellte, er sprach mit Freelancer-Kollegen und Agenturinhabern und verarbeitete seine Erfahrung in »Kunst, Kommerz und Kinderkriegen«.

kunst-kommerz-kinderkriegen-abb2

Es geht um Erwartungen, Ehrgeiz, Akquise, Selbstreflexion – essentielle sowie alltägliche Dinge, die Kreative heutzutage bewegen. André Hennen schreibt unter anderem über die Festanstellung, beantwortet Firmen- und Familiengründungsfragen, hilft beim Start in die Selbständigkeit und beim Anlegen des eigenen Portfolios.

Behandelt werden Themen wie Einstiegsgehälter, Karrierestufen, Pitches, Preisfindung, Routine und Kreativität sowie Feuer und Liebe. Dabei wurde Wert auf eine direkte und ehrliche Sprache gelegt, um Kreative bei der Wahl ihres für sie passenden Lebens- und Arbeitsmodells zu unterstützen.

kunst-kommerz-kinderkriegen-abb3

»Kunst, Kommerz und Kinderkriegen« hat einen Umfang von 244 Seiten (fadengeheftetes Flexcover aus changierendem Lagune-Leinen und griffigem Kork mit Lesebändchen). Das Buch ist für 29,80 Euro im Handel erhältlich.

Preis:
Ausführung:
Geb. Ausgabe, 244 Seiten
Verlag:
Hermann Schmidt Mainz
ISBN:
9783874398749
Jetzt bestellen bei amazon.de

Kommentieren