Anzeige

225 Fotografen, 672 Seiten, 4,5 kg Bildband

Im mittlerweile 9. Jahr hat NBVD den großformatigen und schwergewichtigen Bildband »BLICKFANG – Deutschlands beste Fotografen« veröffentlicht und bietet damit einen Einblick in die vielseitige Fotografie-Szene des Landes.

blickfang-2016-2017

Neben zahlreichen Namen der Branche, werden auch in der druckfrischen Ausgabe für 2016/2017 wieder einige vielversprechende Newcomer vorgestellt.

Ergänzend zu den Arbeiten der 225 vertretenen Fotografen – platziert auf jeweils einer bis maximal drei Doppelseiten – wurde erneut ein redaktioneller Part mit untergebracht. In diesem Jahr gibt es die Beiträge »Zeit zum Nachdenken, Zeit zu handeln« von Dominik Butzmann, »Werte schätzen, Community bilden« von Darius Ramazani, »Nach der Fotografie ist vor der Fotografie« von Edzard Piltz sowie »Der Schwindel der Freiheit« von Magnus Winter zu lesen.

blickfang-2016-2017-abb1

Außerdem sind im Buch auch diverse Interviews zu finden – unter anderem mit den Fotografen/innen Peter Heck, Frank Zauritz, Sebastian Artz, Ina Schoof, Jörg Badura, Dominik Mentzos, Anke Luckmann, Steffen Jänicke und Ailine Liefeld. Ebenfalls zu Wort kommen die Repräsentantinnen Christa Klubert und Helga Staegemeir-Friedrich von Partisane Agents aus Frankfurt.

blickfang-2016-2017-abb2

Wie aus der Jahrbuch-Reihe gewohnt, wurde auch die neue Ausgabe in der Produktion veredelt. Der Inhalt ist erneut durchgängig mit der zusätzlichen Sonderfarbe Gold gedruckt, der Bezug und der Schutzumschlag wurden mit goldenen und weißen Folienprägungen versehen und beides jeweils 2x mit Schwarz bedruckt.

blickfang-2016-2017-abb3

Mehr Infos zu »BLICKFANG – Deutschlands beste Fotografen« findet man auf der Website zum Bildband.

Kommentieren