Anzeige

Erst lesen, dann kleben

Das Magazin »Klebstoff« ist in der vierten Ausgabe erschienen. Es besteht zum größten Teil aus Stickern und ist etwas größer als eine CD-Hülle.

Jede Seite (inklusive Cover) wurde individuell angestanzt, damit das Magazin nach dem Lesen auseinandergenommen und verklebt werden kann.

Auf den 44 Seiten präsentieren internationale Künstler verschiedener Disziplinen ihre Sticker. Seite an Seite tummeln sich Grafikdesigner, Illustratoren, Aktionskünstler – und auch ein Videospiel-Designer ist mit von der Partie.

»Klebstoff« ist auf 1.000 von Hand numerierte Exemplare begrenzt und enthält 199 herauslösbare Aufkleber. Das englischsprachige Magazin kann für 9,90 Euro bestellt werden.

Kommentieren