Anzeige

»VIER« zum Fünften

Eine weitere Ausgabe von »VIER«, dem Magazin der Hochschule für Künste Bremen, ist erschienen. Schwerpunktthema ist diesmal »Nachwuchs«.

»VIER« wirft in der fünften Ausgabe einen Blick auf hochbegabte Schülerinnen und Schüler, die als »Jungstudierende« an der HfK Bremen ein Musikstudium absolvieren. Sie schaut Erstsemestern über die Schulter und beobachtet ihre ersten Schritte im neuen kreativen Milieu einer Kunsthochschule.

Außerdem wurde Hirnforscher Gerhard Roth gebeten, den Leserinnen und Lesern eine Ahnung davon zu vermitteln, was sich unter der Schädeldecke abspielt, wenn kreative Prozesse im Kopf ablaufen.

Neben dem Schwerpunktthema werden auch Projekte und preisgekrönte Arbeiten aus allen Bereichen der HfK Bremen vorgestellt. Der Blick über den Tellerrand geht dieses Mal vor allem nach Kairo, wo ein Studienprojekt gestartet wurde, um den Dialog zwischen den Kulturen ganz konkret aufzunehmen.

Die Gestaltung der 132 Seiten umfassenden neuen Ausgabe der »VIER« lag auch diesmal in der Hand eines studentischen Teams aus dem Fachbereich Kunst und Integriertes Design.

»VIER« kann kostenlos per E-Mail unter pressestelle@hfk-bremen.de bestellt werden.

Kommentieren