Anzeige

Design-Visitenkarten aus T-Shirt-Stoffresten

MOO hat die Einführung von Cotton-Visitenkarten aus Baumwollpapier bekanntgegeben. Das Papier wird komplett aus T-Shirt-Verschnitt, einem Abfallprodukt der Textilindustrie, gefertigt.

Das Digitaldruck- und Designunternehmen hat das Cotton-Papier zusammen mit Mohawk Fine Papers entwickelt. Inspiriert wurden die Kreativen von einer der ältesten Methoden der Papierherstellung, einer Technik, die Tausende von Jahren zurückgeht.

Das Cotton-Papier wird aus den Stoffresten gefertigt, die übrigbleiben, wenn die Einzelteile für ein Baumwoll-T-Shirt von der Stoffrolle geschnitten werden. Die Stoffreste, die normalerweise als Abfall im Müll landen, werden zerkleinert und dann zu einem flexiblen Papier verarbeitet.

Mehr zum Cotton-Papier gibt es auf der Website von MOO.

Kommentieren