Faire Computermaus

30.12.2012 | Für Tee, Kaffee, Kakao, Kleidung etc. gibt es faire Alternativen. Doch was ist mit Computern und Co.? Der Verein Nager IT e.V. hat eine Maus vorgestellt, die für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in den Fabriken der Computerindustrie stehen soll.
 
Das Ziel einer Computermaus ohne jegliche Ausbeutung möchte sich das Projekt Schritt für Schritt widmen. Eine erste Version der Maus ist bereits erhältlich. »Sie ist aber noch nicht komplett fair, daher wird die nächste noch fairer.«, verspricht der Verein. Demnach sollen weitere Versionen folgen, bis man am Ende eine 100% fair gehandelte Maus hat.
 
 
Komplett fair sind derzeit laut Angaben von Nager IT e.V. die Bestückung der Leiterplatte, die Herstellung der Gehäuse, die Montage und das Verpacken. 70% der Einzelbauteile sollen aus Betrieben mit sehr guten Arbeitsbedingungen kommen. 20% der Hersteller garantieren, dass ihre Rohstoffe nicht aus Krisengebieten (z.B. Kongo) stammen. Die Lieferkette lässt sich als PDF einsehen. Bei der nächsten Version soll auch das Scrollrad, das Kabel und die Füßchen aus fairer Produktion stammen.
 
Die Computermaus gibt es zum Preis von 26,90 Euro zzgl. 3 Euro Versand (innerhalb Deutschlands) zu kaufen. Verschiedene Varianten mit optischen Eigenheiten stehen zur Auswahl.

 

Weiterführender Link

Nager IT e.V. - Die Faire Maus

3.431 Views
 
Kommentar hinzufügen
Kostenloser Newsletter