Porsche Design Laptop

Porsche Design hat zusammen mit Microsoft das »BOOK ONE« vorgestellt. Das Display des eleganten Laptops lässt sich abnehmen und als Tablet nutzen.

Der Hersteller setzt auf eine klare Linienführung. Das CNC-gefräste Gehäuse bietet eine matt eloxierte Oberfläche aus Aluminium, die dem 2-in-1-Gerät ein edles Finish verleihen soll.

Neu ist auch das von Studio F. A. Porsche konstruierte Drehgelenk. Damit wird die Funktionalität des 2-1-Geräts mit einer 360°-Beweglichkeit ergänzt. Laut Angaben des Herstellers wurde das aufwendig entwickelte Drehgelenk mit Zahnrädern aus Edelstahl von der Bauweise eines Sportwagen-Getriebes inspiriert.

Für eine sichere Anmeldung am Gerät sorgt eine 5-Megapixel-Kamera mit Infrarot-Sensor, die sich frontseitig in das Gehäuse einfügt und über Windows Hello eine biometrische Entsperrung via Gesichtserkennung ermöglicht.

Das 13,3 Zoll große QHD+ IPS-Display bietet eine Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixeln. Zum Einsatz kommt ein Intel Core i7-7500U Prozessor der 7. Generation (mit bis zu 3,5 GHz Taktung). Der Arbeitsspeicher soll 16 GB groß sein. Daten lassen sich auf der lautlosen Intel SSD mit 512 GB Speicherkapazität sichern.

Der 2-in-1-Laptop von Porsche Design ist ab April 2017 in Deutschland und in weiteren Ländern sowohl in Porsche Design Stores, als auch im Fachhandel verfügbar. Der Preis für Deutschland liegt bei 2.795 Euro.

Kommentieren