Termine für Designer

17.10. - 18.10.2002

1. m-werk-Tage in Ludwigshafen

Medienschaffende stellen sich und ihre Arbeiten im "Haus" vor.Die Initiative m-werk präsentiert sich am 17. und 18. Oktober 2002 mit einem Multimedia-Event im Cafe Dome im ehemaligen Ludwigshafener Haus der Jugend (Bahnhofstr. 30). Das m-werk ist ein Zusammenschluss von Menschen, die derzeit im Bereich Neue Medien ausgebildet werden.

Die Initiative will zweierlei: Zum einen sollen Kontakte untereinander gefestigt werden, zum anderen ist ihr daran gelegen, die Kompetenzen ihrer Mitglieder nach außen zu tragen. Denn nach Ende ihrer Ausbildung suchen die frisch gebackenen Medienschaffenden natürlich Jobs, und das lässt sich am besten innerhalb eines Netzwerks von Anbietern und Abnehmern realisieren.

Dazu hat m-werk dieses zweitägige Event organisiert, das den Netzwerk-Gedanken voran bringen soll.

Die Besucher erwartet eine Präsentation medialer Arbeiten – von 3-D-Animationen bis zur Website, von Plakaten bis zu Videoproduktionen. Und weil Gucken allein auf Dauer langweilig ist, haben sich die Organisatoren für die Gäste auch einige interaktive Spielereien einfallen lassen.

Auch in Sachen Theorie haben die 1. m-werk-Tage einiges zu bieten, nämlich zwei Referate zum Thema Medien und am Donnerstag, 17. Oktober, ab 14 Uhr, eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion: "Garagen, Banken, Insolvenzen – Wie visionär darf die Multimedia-Branche sein?".

Ein weiterer Höhepunkt dürfte die Vorführung des Films "Lutopia" sein (Freitag, 18. Oktober, 16.30 Uhr), der von den Videokünstlern Eric Carstensen und Michael Volkmer für die Ausstellung "Utopien heute" gedreht worden ist und sich in Interviews mit Menschen befasst, die zu Ludwigshafen in einer besonderen Beziehung stehen.

Die 1. m-werk-Tage, die jedem Interessierten offen stehen und keinen Eintritt kosten, beginnen jeweils um 10 Uhr und enden am Freitag Abend mit einer Party mit DJ’s (ab 20 Uhr).

Hinweis: alle Angaben ohne Gewähr für Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit.