Termine für Designer

15.3. - 16.3.2002

Face to Face 2002

Einen Einblick in innovative Ideen und Konzepte für erfolgreiches Grafik-Design und visuelle Kommunikation gewinnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz Face to Face, die am Freitag, 15. März, von 10 bis 19 Uhr und Samstag, 16. März von 10.30 bis 15.30 Uhr im Haus der Wirtschaft in Stuttgart, Willi-Bleicher-Straße 19, stattfindet.Sie wird am 15. März um 10 Uhr von Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring eröffnet. Veranstaltet wird die Konferenz vom Design Center Stuttgart des Landesgewerbeamts Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Designerverband Beroepsorganisatie Nederlandse Ontwerpers, dem Bund deutscher Grafik-Designer und der Allianz deutscher Designer.

Renommierte Gestalter und Agenturen berichten zwei Tage lang gemeinsam mit ihren Auftraggebern über neuste Entwicklungen und Projekte, die den Unternehmensauftritt prägen. Es geht um Themenbereiche, die für den Markterfolg ausschlaggebend sind: Corporate Design, Verpackung und Warenpräsentation im Handel, New Media, Brand Development, Editorial Design, Newspapers and Magazines und Lifestyle and Entertainment.

Unternehmen wie BMW, C&A und Timberland Europe berichten aus der Praxis darüber, wie sie bei der Markenentwicklung und pflege vorgegangen sind. Unternehmenskommunikation beginnt bei der emotionalen Einstimmung des Kunden und endet bei der handfesten Gestaltung der Verpackung.

Aber auch für Dienstleistungsunternehmen und kulturelle Institutionen ist Grafik-Design unerlässlich. Beiträge über Neue Medien, die Gestaltung von Publikationen und die Sparte Lifestyle und Unterhaltung aus Deutschland und den Niederlanden runden daher das Programm ab. Mit dabei sind unter anderem prominente Referenten wie Professor Bazon Brock, Gert Dumbar und Professor Fonds Hickmann.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt die Konferenz, die das Design Center Stuttgart nach dem Debut im Jahr 2001 mit 350 TeilnehmerInnen nun zum zweiten Mal veranstaltet: Auf dem Kontaktforum Neue Gesichter stellen Grafik-Deisgner, die seit 1998 den Start in die Selbstständigkeit gewagt haben, ihre Büros vor, um mit möglichen Auftraggebern oder Projektpartnern ins Gespräch zu kommen.

In der Ausstellung Roadshow of Dutch Graphic Design 1990 2001 erwartet die BesucherInnen populäres Grafik-Design der letzten 20 Jahre aus den Niederlanden. Aus Frankreich werden Folimage – Trickfilme der Weltklasse – gezeigt. In der Ausstellung des bekannten Grafikers Niklaus Troxler Jazz an more. Plakate von Niklaus Troxler findet am Abend des 15. März ein musikalischer Empfang für die KonferenzteilnehmerInnen statt.

Face to Face findet in der König-Karl-Halle des Hauses der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart, statt. Die Teilnahme kostet 140 Euro, 70 Euro für StudentInnen. DesignerInnen, die sich zudem am Kontaktforum Neue Gesichter beteiligen, bezahlen insgesamt 240 Euro.

Weitere Informationen zur Konferenz und zum Kontaktforum beim

Design Center Stuttgart
Landesgewerbeamt Baden-Württemberg
Tiziana Zamponi
Telefon: 0711/123-2686
http://www.design-center.de/face/index.html

Hinweis: alle Angaben ohne Gewähr für Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit.