Tintentanz

Ein Kalligrafie-Konzept zum Entdecken der eigenen Handschrift aus dem Verlag Hermann Schmidt Mainz: In »Tintentanz« von Hans-Jürgen Willuhn und Pauline Altmann stehen keine schulmeisterlichen Federzug-Etüden im Vordergrund – vielmehr soll das Buch Inspiration zu einer Art des kalligrafischen Ausdruckstanzes bieten.

Nicht vorschnelles Be- oder Verurteilen der hingeworfenen Schriftzüge ist das Ziel des Buches, sondern das Entdecken des Charakteristischen. Im Zentrum stehen der spielerische Umgang mit Zeichen, die Schrift sein können und Schrift, die zum abstrakten künstlerischen Ausdruck wird.

Die Autoren gehen der Form auf der Spur und geben Ideen für rhythmische Zeichen und Strukturen. Darunter findet man auch Hinweise und Empfehlungen für Schrifthöhen, Wortbilder, Schreibrichtung etc.

Interessant ist auch die Zusammenfassung ostasiatischer Bindetechniken, die zum Beispiel für die Präsentation der eigenen Studienblätter genutzt werden können. Neben Heftumschlägen und Titelschildern werden auch Themen wie Leporello, Postkarten und Namenszüge aufgegriffen.

Das Buch (Halbleinen-Band mit Kraftpapier-Überzug und farbiger Prägung) hat einen Umfang von 248 Seiten und enthält ca. 500 farbige Abbildungen sowie über 50 erklärende Zeichnungen.

Mehr Infos gibt es auf der Website zum Buch

Preis:
Ausführung:
248 Seiten
Verlag:
Hermann Schmidt Mainz
ISBN:
9783874398350
Jetzt bestellen bei amazon.de

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz