Sponsored Content | Anzeige

Tutorial: Die eigenen Illustrationen auf Adobe Stock anbieten

Wie man seine eigenen Arbeiten als Stock-Illustrationen vermarkten kann, verrät Moritz Adam Schmitt. Dieses Tutorial begleitet den Kölner Illustrator vom Entwurf bis zum Upload auf Adobe Stock und gibt Tipps für Designer.

Illustration „Freiheit“ von Moritz Adam Schmitt

Wenn man als Illustrator nicht gerade im Kundenauftrag aktiv ist, dann experimentiert man schon mal gern mit Farben, Formen und Objekten – sei es, um handwerklich up-to-date zu bleiben oder sich illustrativ weiterzuentwickeln.

Die Zeit und das kreative Potential lassen sich jedoch auch nutzen, um mit dem entstandenen Material selbst zum Stock-Anbieter zu werden. Wie das genau geht, erklärt Moritz Adam Schmitt. Der Kölner Illustrator zeigt, wie er ein kunstvolles Artwork gestaltet und wie sich die Illustration auf Adobe Stock zum Verkauf anbieten lässt.

Illstration gestalten

Illustration gestalten

Ganz klassisch hat Moritz Adam Schmitt seine Illustration auf einem Blatt Papier gezeichnet. Das selbstgestellte Thema für sein Artwork lautete „Freiheit“. Der Kölner zog mit geschlossenen Augen willkürlich Linien und probierte dann, Formen und Bilder im dem Gezeichneten zu erkennen. Eine Vorgehensweise, die dem Phänomen entspricht, Gesichter oder Tiere in Wolken zu sehen.

Einige Blätter später stand dann schließlich der Grundaufbau. Im Anschluss wurde die Skizze eingescannt und in Adobe Illustrator digitalisiert. Dort entstand nach und nach das Farbkonzept. Texturen und Highlights sowie die farbliche Stimmung ergänzte der Kreative in Adobe Photoshop.

Illustrationen auf Adobe Stock anbieten

Nachdem die Illustration fertig ist, kann sie direkt auf Adobe Stock hochgeladen werden. Da Adobe Stock in Creative Cloud integriert ist, funktioniert das „Verkaufen“ der Illustration ganz einfach.

Wichtig: Um selbst Illustrationen oder Bilder auf Adobe Stock verkaufen zu können, ist eine einfache und kurze Registrierung als Anbieter erforderlich. Das geht am besten, wenn man auf den folgenden Link klickt und den Beschreibungen auf der Seite folgt:

So wird man Anbieter auf Adobe Stock

Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, wählt man die Datei, die man veräußern möchte aus und zieht sie in das Upload-Fenster. Jetzt lässt sich festlegen, in welcher Kategorie und unter welchen Begriffen die Datei in der Suche auf Adobe Stock erscheinen soll.

Für Kreative, die sich keine großen Gedanken zur Verschlagwortung machen möchten, steht die praktische KI „Adobe Sensei“ zur Seite. Diese kümmert sich um die passenden Begriffe. Die Vorschläge lassen sich aber auch noch von Hand ändern. Wenige Tage später ist die Illustration dann freigeschaltet.

Illustrationen und Bilder auf Adobe Stock verkaufen

Tipps zum Verkauf von Illustrationen auf Adobe Stock

Um mit dem Verkauf auf Adobe Stock loszulegen, kommen hier ein paar Tipps von Moritz, die zum Start als Anbieter weiterhelfen:

  • Mit dem eigenen Profil für Aufmerksamkeit sorgen: Headergrafik und Link zur Website oder dem behance.net-Profil einfügen
  • Mit Variationen und Farben spielen: Im Laufe der Zeit sammelt man Feedback und weiß, welche Grafiken gefragt sind und welche nicht
  • Ansprechendes Portfolio aufbauen: Welche Motive könnten außerdem noch aus Käufersicht interessant sein? Wo liegt meine Nische, zu der ich Grafiken erstellen kann?

Technische Tipps:

  • Vektor-Illustrationen in den Formaten AI, EPS oder SVG abspeichern
  • Fotos in hoher Auflösung (Minimum: 4 MP) im Format JPG hochladen
  • Unterstützte Videoformate: MOV, MP4, MPG und AVI (Auflösung: mindestens 1.280 x 720 px. Bevorzugte Auflösung: Full HD oder 4K)

Anbieter auf Adobe Stock werden

Interessiert, selbst Illustrationen oder Bilder anzubieten? Hier geht es direkt zur kostenlosen Anmeldung auf Adobe Stock.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz