Magical Soup

bis 16.08.2020

Die Gruppenausstellung „Magical Soup“ erkundet soziale, politische, räumliche, körperliche und imaginäre Grenzen. Musik und Geräusche sind dabei ein gemeinsamer Ausgangspunkt für die Medienkunstwerke, Installationen und Papierarbeiten, die von den 1970er-Jahren bis in die unmittelbare Gegenwart reichen.

Gezeigt werden Arbeiten von Medienkunst-Pionieren*innen wie Nam June Paik, Jochen Gerz, Charlemagne Palestine, Ulrike Rosenbach oder Keiichi Tanaami, von multimedial arbeitenden Künstler*innen wie Nevin Aladag, Stan Douglas, Cyprien Gaillard, Douglas Gordon, Rodney Graham, Anne Imhof, Pipilotti Rist, Diana Tha-ter, Lawrence Weiner, Nicole Wermers oder David Zink Yi sowie zeitgenössische Positionen von Korakrit Arunanondchai, Trisha Baga, Dineo Seshee Bopape, Christine Sun Kim, Sandra Mujinga und Sung Tieu.

Zeitraum: 2. April – 16. August 2020

Hinweis: alle Angaben ohne Gewähr für Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit.