Pop on Paper. Von Warhol bis Lichtenstein

bis 26.07.2020

Das Kupferstichkabinett besitzt eine herausragende Sammlung an Druckgraphik der 1960er-Jahre – mit einem besonderen Schwerpunkt auf Werken der Pop Art.

Schlaglichtartig sollen die verschiedenen Facetten, besonders der US-amerikanischen Pop Art, vorgestellt werden, deren wichtigstes Medium der weltweiten Verbreitung der Siebdruck war. Dieser erlaubte es den Künstler*innen, die bunte Konsumwelt mit Motiven aus Werbung, Zeitungen oder Comic-Strips in farbenkräftige, oftmals plakative Bilder zu übersetzen.

Dies bezeugen rund 100 Werke u.a. von Andy Warhol, Roy Lichtenstein, James Rosenquist, Tom Wesselmann, Allen Jones, Richard Hamilton, Claes Oldenburg, Robert Indiana, Sigmar Polke, R. B. Kitaj, Maria Lassnig und Ulrike Ottinger. Ausgewählte Leihgaben aus dem Plakat- und Design-Bereich ergänzen die Präsentation.

Eine Sonderausstellung des Kupferstichkabinetts – Staatliche Museen zu Berlin

Zeitraum: 3. April – 26. Juli 2020

Hinweis: alle Angaben ohne Gewähr für Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit.