Vom Blatt zum Blättern

Falzen, Heften und Binden für Gestalter: Mit Unterstützung von Buchbindern, Verlagsherstellern und Produktionen haben Franziska Morlok und Miriam Waszelewski Prozesse, Tricks und Kniffe analysiert, strukturiert und dokumentiert. Über Falzarten, Bindetechniken, Papiere, Umschläge und vieles mehr.

vom-blatt-zum-blaettern-abb1

Bei der Realisierung eines Printprojekts geht es nicht nur um die Bindetechnik, sondern auch um die Art des Umschlags und viele andere Entscheidungen. Die unterschiedlichen Kapitel beschäftigen sich deshalb mit allen Bestandteilen eines Druckerzeugnisses – von der Bindetechnik über das Papier bis hin zum Umschlag und weiteren Ausstattungselementen.

vom-blatt-zum-blaettern-abb2

Die beiden Autorinnen beschreiben, wie ein Printprojekt entwickelt wird und gehen auf Format, Papier, Druckbogen, Druckverfahren und Co. ein. Der Clou am Buch sind, neben den verständlichen Beschreibungen, die zahlreichen Illustrationen. Diese zeigen im Detail, was es mit einer Fadenheftung auf sich hat, was ein Parallelfalz ist, wie eine Spiralbindung funktioniert oder welche Arten von Buchumschlägen es gibt.

vom-blatt-zum-blaettern-abb3

Ergänzend dazu gibt es hilfreiche Tipps, die man beim Printprojekt beachten sollte. Hier wird unter anderem auf das Know-how von Buchbindern, Verlagsherstellern und Produktionen zurückgegriffen, die direkt Bezug auf Fälle in der Praxis nehmen.

»Vom Blatt zum Blättern« hat einen Umfang von 420 Seiten (Leinen-Festeinband mit einem 20seitigen Flatbook und umfangreichem Glossar) und ist für 50 Euro im Handel erhältlich.

Preis:
Ausführung:
Geb. Ausgabe, 420 Seiten
Verlag:
Hermann Schmidt Mainz
ISBN:
9783874398770
Jetzt bestellen bei amazon.de

Kommentieren