Zeichnung aus 3 Millionen Punkten

Der französische Künstler David Bayo hat 300 Stunden in die Zeichnung seines Bildes investiert und dabei 3 Millionen Punkte von Hand gesetzt. Im Video wird gezeigt, wie sein Werk entstanden ist.

Arbeiten mit Tintenpunkten scheinen es dem Kreativen angetan zu haben. Vor einem Jahr etwa zeichnete der Franzose das Motiv BAUHAUS mit 1 Millionen Punkten und vor wenigen Monaten folgte TORO mit 2.5 Millionen Punkten. Den Höhepunkt der Geduldsarbeit stellt nun Astrée mit 3 Millionen Punkten dar.

David Bayo nutzt für seine Werke einen Rapidograph von Rotring. Mit viel Sorgfalt setzt er Punkt für Punkt auf »Strathmore 300 Artists Paper«, bis schließlich eine fotorealistische Zeichnung entstanden ist.

Zeichnung aus 3 Millionen Punkten Detail aus der Zeichnung mit 3 Millionen Punkten

Selbst einen Eindruck von den Bildern kann man sich auch mit den Fine-Art-Prints machen. Diese bietet der Franzose in geringer Stückzahl auf seiner Website zum Kauf an. Die Preise liegen um ca. 80 Euro. Die Prints sind auf jeweils 30 Exemplare limitiert.

(Alle Fotos: © David Bayo, davidbayo.bigcartel.com)

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz