Die größten Zeitfresser in der PR

Welches die größten Zeitfresser in der PR sind, zeigt der aktuelle PR-Trendmonitor von news aktuell und Faktenkontor. Zur Ermittlung der »Top Ten« wurden knapp 990 Kommunikationsprofis befragt und die Erkenntnisse als Infografik visualisiert.

Die größten Zeitfresser in der PR - Infografik zum PR-Trendmonitor

Laut dem PR-Trendmonitor kosten Abstimmungsschleifen PR-Schaffende mit Abstand am meisten Zeit (59%). Außerdem gestaltet es sich recht zeitintensiv, wenn Ziele nicht von Anfang an klar definiert wurden (44%). Auch von schlechten Briefings sind die Kommunikationsprofis häufig genervt (43%). 42% der Befragten gaben außerdem an, dass für Reporting, Datenbankpflege, Rechnungslegung oder ähnliches zu viel Zeit draufgehen würde.

Die größten Zeitfresser in der PR (Top Ten):

  1. Zu viele Abstimmungsschleifen (59%)
  2. Unklare Zielsetzungen (44%)
  3. Schlechte Briefings (43%)
  4. Unstrukturierte Meetings (42%)
  5. Administrative Aufgaben (42%)
  6. Wechselnde Aufgabenstellung mitten im Projekt (26%)
  7. Zu wenig Durchsetzungsfähigkeit gegenüber anderen Abteilungen (24%)
  8. PR-Inhalte mit zig Tools auf vielen Kanälen posten müssen (23%)
  9. Schlechtes Projektmanagement (21%)
  10. Unzureichende Führung durch den Chef (19%)

(Quelle: PR-Trendmonitor 2018, Initiatoren der Umfrage: www.newsaktuell.de und www.faktenkontor.de)

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz