Astrix und die Holländer – beim Teutates

Nein, nein, sie bleibt beim besten Willen nicht aus, diese Assoziation. Wer sein Papier »Majestic« nennt, der muß damit rechnen, daß man automatisch an den trotteligen Häuptling aus den Astrix und Obelix-Geschichten denkt.

Römer, Hinkelsteine und singende Barden werden dem Papier allerdings nicht gerecht, denn »Majestic« soll an den Glanz und das Ambiente feiner Hotels, Bars und Salons erinnern.

Mit einer metallisierten Oberfläche und 13 verschiedenen Tönen will der holländische Hersteller – Meerssen & Palm – den Designern ein Material anhand geben, welches allerhöchsten Ansprüchen genügt. Die Palette der sechs Pastell- und fünf dunklen Töne sowie schwarz umfaßt so klangvolle Bezeichnungen wie Candlelight Cream, Damask Blue oder Casino Gold.

Die Haptik des Papiers ist angenehm weich und wirkt trotz der Oberfläche nicht so technisch, wie man auf den ersten Blick vermuten würde. Hergestellt wird »Majestic« in 120 sowie 290 gr/qm. Das Material ist durchgefärbt, daher besitzen beide Seiten identische Eigenschaften.

Das Sortiment umfaßt Umschläge in DIN C6, DIN lang und 16 x 16 cm.

Fazit: ein unkonventionelles Papier wartet auf anspruchsvolle Verwender, die Abseits der Standardfarbpalette hochinteressante Produkte daraus herstellen wollen.

Weitere Informationen

Schneidersöhne Papier, Abteilung O-MAR, Tel. (0 72 43) 73-0

Autor: Torsten Prinzlin

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz