Design-Visitenkarten aus T-Shirt-Stoffresten

MOO hat die Einführung von Cotton-Visitenkarten aus Baumwollpapier bekanntgegeben. Das Papier wird komplett aus T-Shirt-Verschnitt, einem Abfallprodukt der Textilindustrie, gefertigt.

Das Digitaldruck- und Designunternehmen hat das Cotton-Papier zusammen mit Mohawk Fine Papers entwickelt. Inspiriert wurden die Kreativen von einer der ältesten Methoden der Papierherstellung, einer Technik, die Tausende von Jahren zurückgeht.

Das Cotton-Papier wird aus den Stoffresten gefertigt, die übrigbleiben, wenn die Einzelteile für ein Baumwoll-T-Shirt von der Stoffrolle geschnitten werden. Die Stoffreste, die normalerweise als Abfall im Müll landen, werden zerkleinert und dann zu einem flexiblen Papier verarbeitet.

Mehr zum Cotton-Papier gibt es auf der Website von MOO.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz