Lightroom 4 zum Ausprobieren

Eine öffentliche Beta-Version von Photoshop Lightroom 4 für Windows und Mac ist erschienen. Adobe ruft Fotografen dazu auf, die Beta-Version zu testen und dem Produktteam anschließend Rückmeldung zu geben.

Die Beta-Version liefert die Vorschau auf neue Funktionen und Bearbeitungsmöglichkeiten der finalen Version von Lightroom 4, die Anfang 2012 erscheinen soll.

Es handelt sich um ein umfangreiches Software Update, das zahlreiche neue Funktionen aufweisen soll, die auf dem Feedback der Foto-Community basieren. Neue Steuerelemente für die Tonwertkorrektur extrahieren den gesamten Dynamikumfang aus Kameras für ansprechende Tiefen und Lichter. Die Software beinhaltet zudem weitere Steuerelemente für Rauschreduzierung, Moiré-Effekte und Weißabgleich.

Der neue native Video Support gibt Fotografen die Möglichkeit, Video-Clips, die mit einer DSLR-, Digital-Kamera oder dem Smartphone aufgenommen wurden, abzuspielen, zu schneiden und Frames zu extrahieren. Viele der Standardfunktionen für die Bildbearbeitung in Lightroom können nun auch auf Videomaterial angewandt werden. Zudem können Videos als H.264-Datei exportiert oder direkt auf Flickr und Facebook veröffentlicht werden.

Die Lightroom 4 Beta-Version bietet außerdem entsprechende Tools, um Fotobücher mit Rich-Text-Steuerung zu erstellen. Anwendern stehen im neuen Bücher-Modul der Software eine Reihe Vorlagen zur Verfügung sowie der direkte Link für das Erstellen von Fotobüchern.

Darüber hinaus enthält Lightroom ein neues Kartenmodul, das Bilder automatisch Orten zuweisen kann, eine Markierungsfunktion sowie eine Speicherfunktion der Orte, die der Fotograf am häufigsten in seinen Bildern markiert hat.

Kommentieren