Wörter eintippen, Zeichnungen erhalten

Zum Schulanfang verschenkt die Designagentur »die Typonauten« die Schrift »Jonas Font«. Der Clou am Zeichensatz: für fast 300 Wörter gibt es Zeichnungen, die das getippte Wort automatisch durch ein Bild, das ein sechsjähriger Junge gezeichnet hat, ersetzen.

Jonas Font

Die Zeichnungen illustrieren den Grundwortschatz deutscher Grundschulen. Aus einem »Stuhl« wird eine Zeichnung von einem Stuhl, bei Eingabe von »Sonne« erscheint eine Sonne und beim Tippen von Esel steht dort ein Maultier.

Kontextbedingte Varianten sind der Schlüssel zu »Jonas Font«. Normalerweise werden diese genutzt, um z.B. Ligaturen zu erzeugen. Da sich mit der Technik Zeichenkombinationen abfragen lassen, nutzt der Zeichensatz gezielt das Opentype-Feature, um Zeichnungen anstelle eines Wortes erscheinen zu lassen.

Jonas Font Beispiel

Die Buchstaben und Illustrationen hat der sechsjährige Jonas gezeichnet. Bei einigen hat sein Vater geholfen, indem er ihm eine Vorlage gezeigt oder vorgezeichnet hat. Dabei hat der Vater darauf geachtet, dass er seinen Sohn möglichst wenig beeinflusst. Sein Zebra war richtig, das des Vaters war falsch.

»Jonas Font« gibt es kostenlos zum Downloaden auf der Website zum Zeichensatz.

Kommentare
  1. Ein Tipp für alle MS-Word-Benutzer: Bei „Schriftart“ und „Erweitert“ müssen unter „OpenType-Features“ die „Ligaturen“ aktiviert werden, sonst funktioniert es nicht.

Kommentieren