Schriftenfächer »TypeSelect«

Im Verlag Hermann Schmidt Mainz ist der Textschriften-Fächer »TypeSelect« erschienen. Er zeigt 264 Schriftfamilien von 49 verschiedenen Foundries – handlich auf Papier gebracht und nach Ähnlichkeit sortiert.

Schriftenfächer Typeselect

Das System funktioniert im Stile eines Farbfächers und erlaubt es, Schriften im Detail miteinander zu vergleichen. Die Fonts sind schräg aufs Blatt gestellt, so dass man beim Durchblättern den direkten Vergleich im Mengensatz hat. Ergänzend dazu gibt es Infos zu den verfügbaren Schnitten, dem Designer und den Bezugsmöglichkeiten. Die B-Seite zeigt die kursiven Schnitte der jeweiligen Schrift.

Schriftenfächer Typeselect im Detail

Michael Wörgötter hat sich bei seinem Fächer bewusst auf Fonts beschränkt, die für den Satz größerer Textmengen geeignet sind – und davon gibt es reichlich im Fächer.

Die Blätter sind sortiert nach Serif, Sans Serif und Slab Serif. Eine farbliche Unterteilung hilft, schnell zur passenden Schrift zu gelangen.

»TypeSelect« enthält 280 Blätter (Format 5 x 21 cm), die durch eine Buchschraube zusammengehalten werden. Mit dabei ist auch ein transparenter Schuber, der zur Aufbewahrung dient.

Der Schriftenfächer ist für 49,80 Euro direkt beim Verlag Hermann Schmidt Mainz sowie im Fachhandel erhältlich.

Kommentieren