Der Typograph Hermann Zapf

Hermann Zapf (1918–2015) gilt als einer der bedeutendsten Schriftgestalter, Kalligraphen und Typographen des 20. Jahrhunderts. Er entwarf Schriftklassiker wie Palatino, Optima, Zapfino etc. und war u.a. als Buchgestalter, Dozent, Künstler und Aktivist in Urheberrechtsfragen tätig.

der-typograph-hermann-zapf-abb1

Im Verlag De Gruyter Saur ist nun eine umfassende Werkbiographie erschienen. Das Buch nimmt Zapfs typographisches Werk in den Blick und befasst sich dabei mit den Fragen: Wie etablierte Zapf sich als Gestalter? Was waren die sozialen, ökonomischen und technologischen Entstehungsumstände und Einflussfaktoren?

Die vorliegende Studie nähert sich dem Werk auf Basis des umfangreichen, an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel verwahrten Archivs des Gestalters.

der-typograph-hermann-zapf-abb2

Neben Wissenswertes über Hermann Zapfs Jugend und Ausbildung, der Etablierung als Gestalter sowie der Arbeit als freier Graphiker und Berater wird im Detail auf bekannte Schriften eingegangen.

So erfährt man unter anderem, wie Zapfino und weitere Schriften entstanden sind, wie die Zusammenarbeit mit ITC und D. Stempel verlief oder sich der Typograph bereits früh der Digitalisierung widmete.

der-typograph-hermann-zapf-abb3

Die über 500 Seiten umfassende Publikation von Nikolaus Julius Weichselbaumer (Johannes Gutenberg-Universität, Mainz) bietet neben den ausführlichen Beschreibungen auch ein umfangreiches Verzeichnis mit weiterführenden Quellen, Personenregister, Abbildungsverzeichnis und Co.

»Der Typograph Hermann Zapf« ist für 99,95 Euro im Fachhandel erhältlich.

Preis:
EUR 99,95
Ausführung:
Geb. Ausgabe, 526 Seiten
Verlag:
De Gruyter Saur
ISBN:
9783110414981
Bewertung:

Kommentieren

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.