Sponsored Content | Anzeige

Adobe Creative Residency 2019

Adobes Creative Residency Programm ermöglicht aufstrebenden Kreativen, sich ein Jahr lang auf ihre persönlichen Projekte zu konzentrieren. Die Creative Residents werden mit Gehalt, Mentoring, Zugang zu Adobe-Software und vielem mehr unterstützt.

Adobe Creative Residency 2019

Pünktlich zum Beginn des neuen Jahres startet ab dem 7. Januar die Bewerbungsphase zum Adobe Creative Residency Programm. Kreative haben dann die Gelegenheit, sich um einen der begehrten Plätze zu bewerben. Wer zum Creative Resident ernannt wird, darf ein ganzes Jahr lang ohne finanzielle Sorgen an seinem Traumprojekt arbeiten! Bei der Realisierung erhält man Unterstützung durch Experten. Teilnahmen an diversen Konferenzen und Workshops sind ebenfalls möglich.

Adobe Creative Residents

Wie man Adobe Creative Resident wird

Was sollte derjenige mitbringen, um zu einem Creative Resident zu werden? Hier kommen einige Beispiele von erfolgreichen Teilnehmern:

Undrawn Drawing Tour Nadine Kolodziey

Nadine Kolodziey verschiebt visuelle Grenzen mit der UNDRAWN DRAWING Tour

Die Illustratorin Nadine Kolodziey, beheimatet in Frankfurt und Berlin, ist im Laufe der Adobe Creative Residency durchgestartet. Ihre UNDRAWN DRAWING Tour, eine begehbare und durch Augmented Reality unterstütze Ausstellung ihrer Illustrationen, sorgt vielerorts für Aufmerksamkeit. So brachte sie ihre Ausstellung unter anderem auf die Frankfurter Bahnhofsviertelnacht oder auf die Adobe MAX nach LA, wurde von der PAGE gefeatured und hat in Tokio Wände bemalt. Über die Arbeit von Nadine Kolodziey berichtet dieses Video:

Laura Zalenga verschiebt mit „Beauty of Age“ Perspektiven & Vorurteile

Creative Resident Laura Zalenga hat sich bereits seit Jahren auf Instagram einen Namen gemacht. Mit ihren künstlerischen Portraits konnte sie sich eine beachtliche Community aufbauen – und mit ihrem Residency-Projekt legt sie nun den Fokus auf neue Perspektiven: Beauty of Age dreht sich um die offensichtlichen & verborgenen Schönheiten im Alter.

Die gefühlvollen, dokumentarischen Fotografien sind eingebettet in authentische und berührende Zitate der porträtierten Menschen, was zu einer hautnahen Erfahrung für den Betrachter führt. Auf dem Instagram-Account Beauty of Age lassen sich Lauras Arbeiten im Detail betrachten. Eine Auswahl ihrer schönsten Bilder gibt es direkt hier:


 

Teilnahmeinfos

In diesem Jahr kann man sich vom 7. Januar bis zum 7. Februar für die Creative Residency bewerben. Wie in jedem Jahr, wird nach einer Vielzahl von Ideen, Menschen und Projekten Ausschau gehalten. Dieses Mal werden Bewerbungen aus Kanada, Deutschland, den Vereinigten Staaten, Großbritannien und erstmals auch Japan entgegengenommen.

Bei der Auswahl der Creative Residents in 2019 liegt ein ganz besonderer Fokus auf folgenden, kreativen Disziplinen:

  • UI/UX Design
  • Video
  • Digitale Illustration
  • Design (Digital und Print)
  • Fotografie

Auch wer sein Fachgebiet oben nicht aufgeführt findet, ist trotzdem herzlich zu einer Bewerbung eingeladen. Wie man auf der Absolventen-Seite sieht, ist die Vielfalt der Bereiche und Stile in den vergangenen Jahren groß gewesen.


 

Bewerbung einfach gemacht: Einige Tipps!

Zunächst gilt es, sich mit der Website der Creative Residency und allen dort angebotenen Hilfestellungen auseinanderzusetzen. Außerdem ist es wichtig, das eigene Traumprojekt zu durchdenken: Was ist meine Motivation? Was soll (und wird) das Projekt bewirken? Welche Materialien oder Unterstützungen sind dafür erforderlich? Hierbei sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen, um bei der Bewerbung aussagefähige Antworten auf die Anwendungsfragen geben zu können.

Weitere Hilfestellungen bekommen Interessierte außerdem im Video der Residency-Absolventin Anna Daviscourt. In dem Clip gibt die Kreative 5 Tipps für die Bewerbung. Außerdem findet man noch viele weitere und ausführliche Tipps für eine gute Bewerbung in einem Artikel vom Adobe Create Magazin.

Adobe Creative Residency Project Aaron Bernstein

Worauf achtet Adobe?

Neben der Idee hinter dem Projekt und allem, was dazu gehört, berücksichtigt die Jury auch die bisherige kreative Arbeit, Flexibilität beim Ausprobieren neuer Dinge, Berufserfahrungen und die Bereitschaft, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Als Paradebeispiel für eine frische und ausgefallene Bewerbung, die im Gedächtnis bleibt, kann das Bewerbungsvideo von Aaron Bernstein angesehen werden. Der Designer hatte im vergangenen Jahr mit Stop-Motion-Animation, Audio und Fotografie sein Projektkonzept vorgestellt hat.

Kreative, die Creative Resident werden möchten, können sich zudem auf folgende Fragen vorbereiten:

  • Beschreibe dein Projekt, einschließlich deiner Ziele und was du damit erreichen willst!
  • Wie baut dieses Projekt auf deine bisherige Arbeit auf?
  • Welche kreativen Werkzeuge wirst du verwenden?
  • Welchen Arbeitsablauf möchtest du für dein Projekt anwenden?
  • Wie planst du, dein Projekt mit der Kreativ-Community zu teilen?
  • Was soll die kreative Community aus deinem Projekt lernen?
  • Was sind deine langfristigen Karriereziele und wie soll Adobe Creative Residency dir helfen, diese zu erreichen?

Adobe Creative ResidencyZusätzlich zur Beantwortung der obigen Fragen sind Bewerber dazu aufgerufen, drei frühere Projekte oder Links aus ihrem Online-Portfolio bzw. ihrer Behance-Seite zu teilen. Auf diese Weise möchten sich die Adobe-Kollegen ein besseres Verständnis vom Künstler machen. Die Bewerbungen der ehemaligen Creative Residents Jessica Bellamy, Aundre Larrow und Rosa Kammermeier werden als Beispiele aufgeführt, die als Leitfaden für die Vorbereitung der Bewerbung dienen.

Damit die Teilnahme an Creative Residency Programm rechtzeitig erfolgt, kann man sich vorab kostenlos erinnern lassen. Adobe verschickt dann automatisch eine Benachrichtigung, sobald die Bewerbungsphase startet.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz