Crowdfunding: Design-Projekte im Februar

Im Februar gibt es wieder vielversprechende Design-Projekte, die um Unterstützung per Crowdfunding bitten. Designer in Action stellt einige davon vor.

Play Arts Zero Kartendeck

Playing Arts ZERO

Playing Arts ZERO soll ein Kartendeck mit Illustrationen von 55 unterschiedlichen Designern werden. Der Clou liegt in der verwendeten Technik: »Augmented Reality« erweckt die Motive zum Leben – so jedenfalls der Plan. Hierzu hält man einfach sein Smartphone über den entsprechenden Kartenrücken und schon bewegt sich die Illustration im virtuellen Raum auf dem Display. Möglich machen soll es eine spezielle App, die für das Kartendeck noch entwickelt werden muss. Ab 15 Euro kann man sich als Backer ein Kartendeck vorab sichern.

» Kickstarter: Playing Arts ZERO

 
mumu - Notizblock aus Berlin

mumu – Notizblock aus Berlin

mumu heißt das ansprechende, praktische und nachhaltige Notizbuch aus Berlin. Die kreativen Köpfe hinter dem Designlabel »Büro für Blödsinn«, Lukas Stopczyns¬ki und Benedikt Wanner, möchten einen Notizblock für Menschen oder Unternehmen entwickeln, die von einer nachhaltigen Wirtschaftsweise überzeugt sind und gerne mit Stift und Papier arbeiten. Die sechs farbigen Notizbücher sind minimalistisch gestaltet (Format: A5 und A4). Eine neuartige Klammerbindung soll es ermöglichen, Seiten auszutauschen und neu zu sortieren. Zudem gibt es 5 Linierungen (Grids), die an die Größe der Handschrift angepasst und ausgedruckt werden können, um das Notizbuch an die eigene Arbeitsweise anzupassen.

Im Februar startet die 30-tägige Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo. Der derzeitige Vorzugspreis für den Notizblock im A4-Format beträgt 13,70 Euro. Das A5-Modell ist für 9,80 Euro zu haben. 1 Euro je verkauftem Notizbuch sollen in öko-faire Produktverbesserung, kulturelle Vielfalt und nachhaltige Bildungsarbeit investiert oder gespendet werden.

» Indiegogo.com: mumu – Notizblock aus Berlin

 
Letterpress Coasters

Mr Cup Letterpress coasters

Bei den »Mr Cup Letterpress coasters« handelt es sich um dekorative, typografisch in Szene gesetzte Tischuntersetzer. Das Ganze soll im Letterpress-Verfahren gedruckt werden und entsprechend hochwertig verarbeitet sein. Die Untersetzer gibt es optional in einer wertigen Holzbox, die auf lediglich 100 Exemplare limitiert ist. Vier Untersetzer gibt es für 12 Euro. Die limitierte Holzbox inklusive 8 Motive ist derzeit noch für 30 Euro vorbestellbar.

» Kickstarter: Mr Cup Letterpress coasters

 
Apollo 11 Flugplan Reprint

The Apollo 11 Flight Plan 50th Anniversary Reprint

Mit dieser Crowdfunding-Kampagne soll ein Nachdruck des Flugplans vom Apollo 11-Projekt verwirklicht werden.

Apollo 11 war der erste bemannte Weltraumflug, der mit einer Mondlandung gipfelte. Die Restauration des Flugplans soll sehenswerte Skizzen und Hintergrundinfos aus dem Jahr 1969 bieten. Außerdem wird an einer modernisierten Taschenbuchausgabe gearbeitet. Das »Apollo Lunar Landing Chart« gibt es ab 30 Euro. Den »Apollo 11 Flight Plan« kann man für 50 Euro vorbestellen.

» Kickstarter: Apollo 11 Flight Plan Reprint

 
Vonmählen High Five 5in1 Ladekabel

High Five: kompaktes 5in1 Ladekabel

Das norddeutsche Start-up Vonmählen präsentiert ein kompaktes 5in1 Ladekabel, mit denen man sogleich mehrere Smartphones oder mobile Endgeräte versorgen kann. Zur Markteinführung hat man Crowdfunding-Kampagnen auf Kickstarter und Indiegogo gestartet. Ab 14 Euro kann man sich ein Ladekabel sichern.

» Kickstarter: High Five | » Indiegogo: High Five

  1. Hier hält sich das Risiko ja deutlich in Grenzen, 14 Euro für einen pfiffigen Adapter ist ja durchaus ok. Ich hatte nur auch mal ähnlich konzipierte Ladekäbelchen, die auch so flach und gebogen als Schlüsselanhänger waren. Davon haben leider viele später schnell den Geist aufgegeben, was wohl am Kabel lag. Es gibt tolle Projekte, die super glatt laufen, aber auch die, die Probleme machen, oder erst gar nicht zustande kommen. Hatte ich alles schon gehabt.

Kommentieren

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.