»komma« hält den Spiegel vor

Ausgabe 8 des Magazins der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim beschäftigt sich mit dem Einfluss der Gesellschaft auf Design und Gestalter und möchte einen Blick in den Spiegel ermöglichen.

Im Design scheint sich der aktuelle Zeitgeist mehr als in irgendeinem anderen kulturellen Bereich auszudrücken. Dieses soll nicht nur visuell durch das matt spiegelnde Cover verdeutlicht werden, sondern auch durch die Arbeiten der Gestalter, die im Heft vorgestellt werden.

Das Magazin berichtet über Traumwelten aus Papier, dem Mannheimer Sommermärchen, Kunststoff, der nicht von Pappe ist, Fröschen und Prinzen und vieles mehr.

Die Ausgabe enthält Reports, Interviews (u.a. mit Kurt Weidemann) und hat einen Umfang von 74 Seiten.

»komma« kann für 5 Euro im blotablota-Shop bestellt werden. Auf der komma-Website gibt es auch eine digitale Version zum Anschauen.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz