Origami meets Streetart

Traditionelle japanische Origami-Kunst vermischt mit modernen illustrativen Stilelementen: in Berlin gibt es eine Sammlung von Werken des japanischen Grafikkünstlers Shin Tanaka zu sehen.

Shin begann aus einer simplen Motivation heraus, seine spielerische Leidenschaft zur Falttechnik des Origami weiterzuentwickeln. In Handarbeit kreiert er kleine Paper Toys zu Kunstobjekten und versucht, einen Brückenschlag zwischen den Kulturen zu schaffen.

In Zusammenarbeit mit japanischen und europäischen Graffiti-Artists wurden seinen gefalteten Objekten neue Facetten hinzugefügt. Auf seiner Homepage gibt es unter anderem das Spiky Baby zum Ausdrucken und Selberfalten.

»SHIN TANAKAS KAMI ZOO – Paper Craft Exhibition« ist bis zum 29. September 2006 in der Galerie von Less Rain (Linienstrasse 154a, 10115 Berlin) zu sehen – Öffnungszeiten 12.00 – 19.00 Uhr.

Kommentieren