Volkssport Design

Bei einer Crowdsourcing-Plattform wünscht sich ein Auftraggeber ein Signet für 220 Euro und stößt damit bei vielen Designern auf Unverständnis. Wie ist die Lage der Designprofession einzuschätzen? Diese und weitere Fragen sollen auf dem Symposium »Volkssport Design« diskutiert werden.

Das Internet macht den Zwiespalt deutlich: Immer mehr Menschen gehen mit Design um und schaffen kreative Gestaltungslösungen. Die hauptberuflichen Designer sehen dieses Phänomen und seine Kostenstrukturen eher kritisch.

Die Kunsthochschule Berlin Weißensee KHB veranstaltet in Kooperation mit der Allianz Deutscher Designer AGD sowie mit Unterstützung der Investitionsbank Berlin IBB ein Symposium zur Lage der Designprofession.

Am 26. Oktober 2009 wird von 10.00 bis 18.30 Uhr im Lichthof des Museums für Kommunikation (Leipziger Str. 16, 10117 Berlin-Mitte) das Problemfeld aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Neben Expertenvorträgen gibt es auch Diskussionsrunden mit dem Publikum.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist jedoch bis 18. Oktober 2009 erforderlich.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz