Handgezeichnete Schriftamilie »Pinto«

Wie von Hand gezeichnet, aber ein digitaler Font: das ist die neue Schriftfamilie »Pinto« des Wiener Designers Georg Herold-Wildfellner. Mit den Fonts lassen sich illustrative Wortbilder gestalten.

Das Erscheinungsbild von »Pinto« ist bewusst unregelmäßig gehalten und unterstreicht den handschriftlichen Charakter der Schriftfamilie. Die einzelnen Schnitte lassen sich miteinander kombinieren. Geschmückt mit ein paar Kringeln und Flächen entstehen ausgefallene Typokreationen.

Vier verschiedene Sub-Familien beinhalten diverse Schatten-, Outline-, Display- und Ebenen-Varianten. Ergänzend dazu gibt es mit Pinto NO_05 eine Vielzahl an Schwüngen, Schnörkel, Flächen, Bannern und Symbolen zum Kombinieren.

Die Pinto-Schriftfamilie umfasst 14 Schnitte. Zu kaufen gibt es sie auf MyFonts – im April noch zum reduzierten Preis von 12 Euro (50% Rabatt). Der Schnitt Pinto NO_04 kann kostenlos heruntergeladen werden.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz