»Ministry Script«

Alejandro Paul entwickelte mit »Ministry Script« einen aufwendigen Scriptfont, der viele Variationsmöglichkeiten bietet. Die Schriftart enthält 99.814 Kerningpaare.

»Ministry Script« stellt u.a. eine Hommage an amerikanische Anzeigen der 20er Jahre dar. Grundgedanke bei den Entwicklungen Pauls war es, so viele Varianten eines Buchstabens wie möglich zu erzielen. Da für dieses Vorhaben gewisse technische Grenzen bestehen, fiel die Wahl letztenendes auf das OpenType-Format, das diesem Ansatz am nähesten kam.

Die Schriftart »spielt« mit Ligaturen und nutzt die technischen Möglichkeiten. Durch »Swash Features« und weitere Sonderzeichen erzielte Paul z.B. während seiner Testphase zwölf deutlich warnehmbare Darstellungvarianten von ein und demselben Wort.

Weiterführende Informationen

»Ministry Script« ist online über Veer zu beziehen. Auf der Website wird ein »Script Guide« im PDF-Format zum Download angeboten, der weitere Informationen zur Entstehung und zum Einsatz der Schriftart enthält.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz