Best of Dutch Design

In einer Sonderausstellung präsentiert das red dot design museum vom 8. April bis 2. Mai 2010 in Essen die Finalisten und Gewinner des Dutch Design Awards 2009.

Alle Kreativleistungen stammen aus den drei Hauptkategorien »Kommunikationsdesign«, »Produktdesign« und aus der relativ neuen Disziplin »Spatial Design«, mit Beiträgen aus Architektur, Raum- und Landschaftsdesign.

Die Ausstellung soll vor allem zwei Haupttrends des niederländischen Designs erkennen lassen: Zum einen haben sich die Designer der Nation einer intensiven Suche nach wirklich sinnvollen Produkten verschrieben. Ihre Gestaltungsideen lösen sich allmählich von etablierten Thematiken, und die kulturellen Statements, die sie mit Design setzen, sind immer mehr auf soziale Fragen und Probleme gerichtet. Zum anderen ist eine Vorliebe für die perfekt gestaltete und ausgeführte Form zu beobachten. In beiden Fällen streben die Wettbewerbsteilnehmer nach Authentizität: Eine neue Aufmerksamkeit gilt der Entstehung eines Produktes ebenso wie dem Entwicklungsprozess. Themen wie Nachhaltigkeit und eine benutzerfreundliche Handhabung stehen in allen Kategorien des Dutch Design Awards im Vordergrund.

Öffnungszeiten des red dot design museum:
Dienstags bis donnerstags 11.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitags bis sonntags sowie feiertags 11.00 Uhr – 20.00 Uhr

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz