Katachi – Die leise Form aus Japan

Lackschalen, Bambusleuchten, Papierfächer, Holzdosen, Eisenkannen: Die Ausstellung »Katachi – Die leise Form aus Japan« im Berliner Bauhaus-Archiv zeigt vom 3. März bis 2. Mai 2010 über 100 Beispiele zeitgenössischen Produktdesigns aus Japan.

Der Begriff »Katachi« bedeutet ins Deutsche übersetzt Form, Gestalt oder Figur. »Katachi« umfasst aber weit mehr als nur die äußere Form, auch der rituelle Umgang mit dem Gegenstand klingt im Japanischen mit.

Die von Miki Shimokawa kuratierte Ausstellung setzt einen Schwerpunkt auf Alltagsdesign aus Holz, Lack (Urushi), Eisen, Bambus, Keramik und Papier.

Dabei verbinden die Objekte Design und Handwerk, Tradition und Gegenwart. Während einige schon seit Jahrhunderten fast unverändert hergestellt werden, interpretieren andere traditionelle Vorbilder ganz neu.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 10-17 Uhr (dienstags geschlossen).

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz