Awesome Foundation

Ob Kunst, Forschung oder soziales Engagement – die weltweite Awesome Foundation unterstützt in regelmäßigen Abständen Projekte jenseits von bürokratischen Strukturen. Seit dieser Woche gibt es ein »Chapter« in Nürnberg.

Kreative können sich mit einer Kurzdarstellung ihrer Ideen online bewerben und 1.000 Euro Anschubfinanzierung gewinnen. Zehn Jurymitglieder aus Kunst, Kultur und Kommunikation wählen aus den eingegangenen Ideen dann die beste aus und investieren je 100 EUR ihres eigenen Geldes, um das Projekt beim Start zu unterstützen.

Der Nürnberger Mit-Initator Marco Schnös (Agentur Die Krieger des Lichts): »Wir fördern neues Denken, kreatives Arbeiten und Menschen, die über den Tellerrand hinausschauen. Die Awesome Foundation besticht durch ihre einfache und unkonventionelle Art kreative Ideen zugänglich zu machen.«

Die Awesome Foundation wurde 2009 in Boston als experimentelles Guerilla-Funding-Projekt gegründet. In drei Jahren haben sich inzwischen 171 »Chapter« in 11 Ländern gebildet. Im August 2012 wurden mit Hilfe der Foundation Beton-Safaris in East Harlem, Zahnhygiene-Programme in Ulaanbaatar oder interaktive Kunstprojekte finanziert. Ein anderes Projekt, Float, baute Drachen mit Luftsensoren, die ihre Farbe je nach der Luftqualität veränderten und Anwohner auf subtile Weise an das Thema Umweltverschmutzung heranführten.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz