RIP-Lösung colourXpression von Danka

Eine ungewöhnlich produktive, flexible und umfassende Komplettlösung für Farbsteuerung und Dokumenten-Management liefert Danka mit dem colourXpression Raster Image Processor. Gefertigt wird nach dem Prinzip „Build to Order“, die Hardware entspricht deshalb stets dem technisch neuesten Stand. Installiert ist unter anderem die professionelle EDOX RIP-Software von Electronics for Imaging. Sie bietet beispielsweise ein umfangreiches Spot-Farben-Management, Verwaltung eigener Einstellungen über Hot Folder, schneller Zugriff auf bis zu fünf ICC-Workflow-Kombinationen, Margin Calibration für Schön- und Widerdruck, Kalibrierungs-Möglichkeit für Peripherie sowie weitere Tools für maximale Produktivität. Bis zu 2 Color-Digitaldruck-Systeme und 3 Large-Format-Printer sind anschließbar.

Funktionen im Überblick

Basis der Lösung ist ein jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung technisch aktueller Hochleistungs-PC der Marke Dell mit Betriebssystem Windows 2000 und zwei Xeon-Prozessoren. CD-Brenner und ZIP-Laufwerk zur Datenarchivierung sind integriert, ein Röhren- oder TFT-Bildschirm sowie ein Mousitometer zur einfachen Farbkalibrierung kommen nach Wunsch hinzu.

Gleichzeitig ansteuern lassen sich bis zu zwei Color-Drucksysteme – zum Beispiel Kombinationen aus den Modellen Danka ISC 942/1142 und infotec 7513 – und bis zu drei Großformat-Drucker. Unterstützt werden alle mit Windows 2000 kompatiblen Netzwerk­karten sowie die Protokolle TCP/IP, AppleTalk, Microsoft Plug-and-Play Network-Printing, Novell Bindery und NDS Support sowie optional Token Ring.

Das colourXpression Software-Paket umfasst eine Vielzahl produktivitäts­steigernder Module und praxisgerechter Utilities: beispielsweise Auto-Kalibrierung, Direktdruck gescannter Originale, Wiederherstellen von Daten über Recovery CD, automatischer und manueller Duplexdruck, EDOX Downloader für Macintosh und Windows, Ausschieß- und Personalisierungs-Programm und vieles mehr.

Allgemeine Verwaltung

Unter der colourXpression Control Oberfläche lassen sich Aufträge sehr übersichtlich kontrollieren und steuern, Datei-Vorschau und Mischen-Funktion sind integriert. Alternativ kann die EfI Command Workstation Software eingesetzt werden – sinnvoll dann, wenn bereits eine EfI Lösung installiert ist. Das Modul Reporter dient unter anderem der Kalkulation der Aufträge. Hier lassen sich zum Beispiel Preise für Papiertyp und -format, Farbigkeit oder Foliendruck eingeben und automatisch zu Kosten pro Auftrag hochrechnen.

Farbverwaltung und Kalibrierung

Die colorXpression Lösung von Danka unterstützt neben der Euroskala die Simulation von RGB-Farben sowie Desktop Color Separation (DCS) und ist voll tauglich für die Verwendung von Spot-Farben. Eine Pantone-Farbbibliothek ist standardmäßig hinterlegt, neue Schmuckfarben lassen sich anlegen und verwalten. Fünf individuelle ICC-Workflow-Kombinationen können gespeichert und als Standard-Einstellungen abgerufen werden. Farbkorrekturen für den gesamten Auftrag oder für einzelne Seiten lassen sich über Tonwertkurven oder visuelle Anpassung vornehmen und mit dem Auftrag sichern.

Um konsequente Farbstabilität zu erreichen, können die angeschlossenen Drucksysteme über das Vorlagenglas oder mit Hilfe eines Densitometers schnell kalibriert werden. Auch können durch unterschiedliche Raster-Einstellungen verschiedene Druckverfahren simuliert werden, um den gewünschten Eindruck zu erreichen. So sind auch Zeitungsdruck- und Offset-Simulationen sowie Prüfdrucke mit sehr hoher Genauigkeit möglich.

Scannen und direkt drucken

Über den Original-Einzug eines angeschlossenen Kopiersystems gescannte Dokumente lassen sich in PDF-, TIFF- und JPEG-Dateien ablegen. Das EDOX Scan-Modul erlaubt Farbkorrekturen, Rotieren, Skalieren und das Festlegen von Ausschnitten. Suchbegriffe zur Archivierung sowie Fuß- und Kopfzeilen können definiert werden, einzelne Scans lassen sich zu mehrseitigen PDF-Dokumenten zusammenfügen. Auch Scan to E-Mail ist möglich, ebenso direktes Drucken auf die angeschlossenen Drucksysteme und Plotter.

Datei-Handling

Mit Hilfe der EDOX Varidox Software lassen sich durch einfaches „Drag and Drop“ PDF-, TIFF- oder fertig geripte IMG-Dokumente mischen. Dabei können unterschiedliche Formate und Dateien aus verschiedenen Rechnerwelten kombiniert werden. EDOX Varidata erlaubt die einfache Individualisierung von Dokumenten mit Hilfe von bis zu 20 Master-Seiten und automatisch integrierbaren variablen Elementen. So kann in voller Maschinengeschwindigkeit personalisiert gedruckt werden.

Für umfangreiche Dokumente beherrscht das Broschüren-Modul unterschiedliche Ausschieß-Schemata. So können alternativ zur Seitenfolge für Rückstich-Heftung beispielsweise auch Vierer-Bögen für eine Blockheftung vorbereitet werden.

Preise und Verfügbarkeit

Danka liefert die colorXpression Lösung ab sofort auf Bestellung. Als Einstiegspreis (zzgl. MWSt.) werden rund 18.590 EUR genannt.

Kommentieren