Anleitung: Photoshop Plugin installieren – Installations-Tipps zu Plugins, Stile, Presets, Verläufe und Muster

Photoshop Plugin installieren

Wie lässt sich ein Photoshop Plugin installieren? Diese Anleitungen zur Installation von Plugins, Stilen, Presets, Verläufen und Mustern helfen weiter.

Mit Plugins lassen sich Photoshop und Photoshop Lightroom um viele Funktionen ergänzen. Abgesehen davon laden kostenlose PlugIns und Presets zum Experimentieren ein. Wie man Plugins in Photoshop installiert und was es außerdem beim Laden von Stilen, Presets, Verläufen und Mustern zu beachten gilt, erklären wir hier.

Photoshop Plugin installieren

Mit dem Adobe Extension Manager lassen sich komfortabel Plugins für Programme der Creative Cloud installieren. Mittlerweile wird das nützliche und wichtige Tool von Adobe aus unerfindlichen Gründen nicht mehr weiterentwickelt. Infolgedessen finden lediglich Versionen bis Photoshop CC 2014 Unterstützung.

Tipp: Nutzer der nach wie vor häufig verwendeten Photoshop Version CS6 sollten dennoch zum Adobe Extension Manager greifen. Schließlich stellt er den bis heute einfachsten Weg dar, um Photoshop Plugins zu installieren.

Doch wie lassen sich dann Plugins mit Photoshop CC 2019 und Co. installieren?

Adobe Exchange Plugin installierenAuf jeden Fall bietet Adobe die Installation von Plugins über die eigene Exchange-Website an. Angemeldete User können direkt über den Browser Plugins installieren und auch deinstallieren.

Demzufolge wird natürlich vorausgesetzt, dass das gewünschte Plugin auf der Website von Adobe Exchange gelistet und die Synchronisierung in der Creative Cloud App aktiviert ist.

.zxp-Dateien mit Photoshop Plugin Installer installieren

Ist ein Photoshop Plugin nicht auf der Adobe Exchange-Website zu finden, bleibt dahingegen nur der Umweg über einen Plugin Installer zu gehen oder eine mühsame Installation von Hand in Angriff zu nehmen. Da der von Adobe entwickelte Extension Manager inzwischen nicht mehr für die neuesten Photoshop-Versionen genutzt werden kann, ist man folglich auf die Software von Drittanbietern angewiesen, um .zxp-Dateien installieren zu können.

Darum empfiehlt Adobe zur Installation von Dateien mit der Endung .zxp den Anastasiy’s Extension Manager. Die Software lässt sich gratis für Mac und Windows herunterladen. Eine Alternative gibt es beispielsweise in Form des ZXP-Installers.

Photoshop Plugins ueber Extension Manager installieren

Tipp: Möchte man ein Plugin deinstallieren, das über Adobe Exchange geladen wurde, dann sollte das Plugin auch richtigerweise über die Exchange-Website entfernt werden. Eine Drittanbieter-App löscht das PlugIn zwar ordnungsgemäß von der Festplatte – durch den nach wie vor bestehenden Eintrag in Exchange wird das Plugin jedoch bei jedem Start von Photoshop aufs Neue installiert. Das kommt allerdings nicht bei jedem Plugin vor.

Plugins manuell im Photoshop CC 2019 Plugin Folder installieren

Wenn auch Plugin Installer von Drittanbietern nicht weiterhelfen, kann man schließlich als letzten Ausweg versuchen, die Plugins manuell zu installieren. Ob das erfolgsversprechen ist, steht auf einem anderen Blatt. Viele neueren Plugins besitzen zudem komplexe Strukturen und Aufbauten, die nicht so einfach zu entschlüsseln sind. Auf jeden Fall findet man auf der Adobe-Website einige Tipps, die beschreiben, was sich alles mit der Kommandozeile in Windows oder dem Terminal auf dem Mac so alles anstellen lässt.

Einige Plugins werden als ZIP-Archive zum Download bereitgestellt. Man kann probieren, diese zu entpacken und den Inhalt von Hand in die entsprechenden Dateiordner zu kopieren. Die Namen neuerer Plugins beginnen häufig mit „com.“. Den kompletten Ordner kopiert man in den entsprechenden Extensions-Ordner:

  • <Benutzername>/Library/Application Support/Adobe/CEP/extensions/ (auf Mac)
  • c:\<Benutzername>\AppData\Roaming\Adobe\CEP\extensions\ (auf Windows)

Verläufe in Photoshop installieren

Verläufe lassen sich in Photoshop ganz einfach installieren. Dazu wählt man zunächst das Verlaufs-Werkzeug (Taste „g“) aus. Anschließend in der kontextbedingten Menüleiste, die am oberen Bildschirmrand sichtbar wird, auf das PullDown-Menü klicken, das sich neben dem Verlauf befindet.

Photoshop Verläufe laden

Es wird ein weiteres Fenster sichtbar. Jetzt wählt man das kleine Zahnrad rechts oben aus. Im daraufhin erscheinenden Fenster lassen sich die Verläufe über „Verläufe laden…“ in Photoshop installieren.

Stile in Photoshop installieren

Photoshop Stile installierenPhotoshop Stile lassen sich am einfachsten über das Fenster „Stile“ installieren, das unter „Fenster > Stile“ erreichbar ist. Klickt man dort oben rechts das Menü-Symbol an, können die Photoshop Stile über „Stile laden…“ ausgewählt und installiert werden.

Nach dem Import stehen die Stile direkt im Stile-Fenster zum Anwenden bereit.

Muster in Photoshop installieren

Muster können in Photoshop über das Menü „Bearbeiten > Fläche füllen“ (Shift + F5) installiert werden. Im Bereich „Optionen“ gibt es eine Auswahlmöglichkeit für eigene Muster. Klickt man diese an, erscheint ein Menü, das alle installierten Muster zeigt. Rechts oben im neuen Fenster befindet sich ein kleines Zahnrad. Nach Klick auf das Symbol werden weitere Befehle sichtbar. Mit „Muster laden…“ lassen sich Muster in Photoshop laden und installieren.

Photoshop Muster installieren

Presets in Photoshop Lightroom installieren

Presets in Photoshop Lightroom können über das Menü „Bearbeiten > Voreinstellungen“ installiert werden. Klickt man dort auf den Reiter „Vorgaben“, erscheinen unter „Speicherort“ zwei Schaltflächen.

Presets in Lightroom installieren

Dort klickt man auf „Lightroom-Entwicklervorgaben anzeigen“ (siehe Screenshot). Daraufhin öffnet sich ein Dateifenster mit dem Speicherort der Presets. Dieser trägt den Namen „Settings“. In diesen Ordner kopiert man einfach die gewünschten Presets. Nach einem Neustart stehen die frisch installierten Vorgaben in Lightroom zur Verfügung.

5 2

Kommentieren

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.