Design Trends 2019

Auch 2019 wagen Kreative und designaffine Unternehmen einen Blick in die Glaskugel, um die Design Trends für das noch frische Jahr vorherzusagen. Wir stellen einige davon vor und zeigen, ob es bei den Prognosen für 2019 Gemeinsamkeiten gibt.

Design Trends 2019

Kaum ist das Jahr frisch gestartet, kommen auch schon die ersten Ankündigungen in Sachen Design Trends auf. Wie es häufig der Fall ist, sind einige Entwicklungen sicherlich abzusehen, andere eher als reine Spekulation zu betrachten. Um welche Design Trends für 2019 es sich dabei handelt und worauf sich die Erhebungen der Experten berufen, erfährt man hier:

Shutterstock: Kreative Trends für 2019

Die Design Trends 2019 des bekannten Bildanbieters basieren auf Milliarden von Bild-, Video- und Musikrecherchen und Downloads von Shutterstock-Kunden und werden in einer interaktiven Infografik präsentiert. Ein Team von Datenwissenschaftlern, Kreativprofis und Content-Experten hat umfangreiche Daten interpretiert. Es wurden insgesamt elf Styles identifiziert die das Design 2019 bestimmen sollen.

Design Trends 2019 - Shutterstock

Demnach ziehen sich leuchtende Farben, Cartoon-Gesichter und auffällige Tiermuster durch die Design Trends 2019. Abwechslungsreich und spielerisch sollen sie für unseren eigenen, mutigen Individualismus stehen. Ältere Trends wie Leopardenmuster, goldfarbene Scroll-Rahmen und Neon-Leuchtschriften hallen laut der Studie noch nach. Sie sollen deutlichen machen, wie laut und lebendig Design sein kann. Zu den drei wichtigsten Trends zählt Shutterstock die Themen Zine Kultur, 80er Opulenz und Das gestrige Morgen. Alt ist wieder neu. Die interaktive Studie kann man auf der Website von Shutterstock ansehen.

Design-Trends von 99designs

Grafik Design Trends 2019Die Kreativ-Plattform 99designs hat sich mit ihrer Designer-Community über angesagte Entwicklungen für 2019 ausgetauscht und insgesamt 29 Trends (verteilt über drei Beiträge) zu den Bereichen Logo-, Webdesign- und Grafik-Design ausgemacht. Die Prognosen werden durch Beispiele ergänzt.

Im Bereich Grafik-Design werden unter anderem 3D-Design, Asymmetrische Layouts, Duotones, warme und leuchtende Farben sowie feine Illustrationen als Trends für 2019 genannt. Beim Webdesign sieht man Serifen, natürliche und organische Formen, Glitch-Effekte, Videoinhalte, Minimalismus und Co. vorne.

Milo Design Trends Guide

Auf behance.net hat das Team von Milo eine umfangreiche und zudem animierte Infografik zu den Design Trends 2019 veröffentlicht. Die Erhebungen basieren auf einer agenturinternen Analyse von Farben, Typografie, Formen und mehr. Um sich ein besseres Bild zu machen, habe man außerdem preisgekrönte Arbeiten von weiteren Agenturen unter die Lupe genommen.

2019 Design Trends Guide

Zu den Design Trends 2019 zählen die Kreativen von Milo handgemachte Illustrationen, starke Farben, Asymmetrie, Animationen, Verläufe, isometrisches Design, Augmented Reality sowie einen natürlichen Look in Sachen Fotos. Auch Themen wie Mobile First, organische Muster und Flächen sind als trendige Entwicklungen von den Experten auszumachen.

GraphicMama: Graphic Design Trends 2019

Der Stockanbieter hat sich in der Welt des Grafik-Designs umgeschaut. Herausgekommen sind 12 Design Trends, die 2019 stark im Kommen sein sollen. Die Erkenntnisse gibt es in einem umfangreichen Beitrag, der jeden einzelnen Trend mit Beispielen aus der Praxis untermauert.

Design Trends 2019 von GraphicMama

Zu den Design Trends 2019 zählen die Kreativen von GraphicMama unter anderem offene Bildkompositionen, 3D, kräftige Farben in Kombination mit verträumten Tönen, metallische Effekte, „flüssiges“ Design, starke Typografie sowie ein Stilmix aus Realismus und Flat Design.

Venngage: Graphic Design Trends 2019

Der Infografikanbieter Venngage beruft sich darauf, dass seine im letzten Jahr vorhergesagten Design Trends mittlerweile fast alle eingetroffen sind. 2019 geht man daher selbstbewusst mit acht neuen Vorhersagen für 2019 an den Start. Diese lesen sich recht vertraut, denn es handelt sich um Trends wie kräftige Farben, fette Schriftarten, Duotone-Look, detaillierte und von Hand erstellte Illustrationen und mehr. Die komplette Infografik zu den Design Trends 2019 kann man auf der Website von Venngage ansehen.

Design Trends 2019 von Venngage

Laserline: 10 Design-Trends für 2019

Auch die deutsche Online-Druckerei Laserline hat einen Blick in die Glaskugel geworfen und zehn Design-Trends für 2019 ausgemacht, die nach Meinung der Druckprofis in diesem Jahr eine große Rolle spielen werden.

Die 10 Design Trends für 2019 sind: Minimalistisches Design, Nachhaltigkeit, bewegte Bilder, Retro-Design, Handgezeichnetes, Negativraum, kreative Fotos, Farbverläufe, knallige Farben sowie Experimente mit Fonts. Worauf sich die Erhebungen beziehen, wird nicht weiter erläutert. Der Beitrag mit den Trends gibt es auf der Website von Laserline zum Nachlesen.

1&1 Ionos: 8 Webdesign-Trends für 2019

Webdesign-Trend: Ladezeiten optimierenDer Webhoster 1&1 Ionos geht von der technischen Seite aus an die Webdesign-Trends für 2019 heran und macht Entwicklungen aus, die auf mobilen Anpassungen der letzten Jahre beruhen.

Für das aktuelle Jahr hält man folgende Themen für besonders relevant: Geschwindigkeit/Performance, dynamische Hintergrundelemente, Micro-Interactions, Long/Infinite Scrolling, personalisierte User-Experience, GIFs, Chatbots sowie aufgeräumte Interfaces. Den ausführlichen Beitrag zu den Design Trends 2019 kann man auf der Website von 1&1 Ionos nachlesen.

Raidboxes: 10 Webdesign-Trends 2019

Webdesign Trends 2019 von RaidboxesDer Hoster Raidboxes möchte einen Blick in die Zukunft werfen und stellt die nach seiner Meinung zehn vielversprechendsten Webdesign-Trends für 2019 vor.

Diese sollen in diesem Jahr bei bewusster Asymmetrie, kontraststarken Farben und Farbverläufen mit unkonventionellen Proportionen liegen. Menschliche Illustrationen sollen zudem an Bedeutung gewinnen. Den vollständigen Bericht gibt es auf der Website von Raidboxes.

merehead.com: Top Web Design Trends 2019

Merehead hat die Design Trends der letzten Zeit beobachtet und noch ein paar eigene Vorhersagen ergänzt. Herausgekommen ist unter dem Strich eine Liste mit den sogenannten »Top Web Design Trends 2019«.

Webseiten, die nicht dem Standard-Look folgen, sieht das Kreativ-Unternehmen klar im Vorteil. Full-Screen-Videos, geometrische Gebilde, helle Farben, einfaches Design mit einzigartiger Typografie, Minimalismus, der gezielte Einsatz von Fotos sowie natürliche Formen und Muster wurden als Design Trends für 2019 genannt.

Design Trends 2019 von Webflow

webflow Blog: 20 Web Design Trends für 2019

Der webflow Blog hat 20 Design Trends ermittelt, die 2019 eine wichtige Rolle spielen sollen. Man spricht im Beitrag von der „Helveticarisierung“ von Logos, Schriften mit Outlines, Brutalismus im Design, Ikonisches und Symbolhaftes für Webseiten, abenteuerliche Fonts, starke Schriften, gebrochene Raster, Mobile First und mehr.

 

Fazit

Bei einigen Design Trends wie knallige Farben, ausdrucksstarke Typografie oder der Einsatz von individuellen Illustrationen sind sich die Experten anscheinend recht einig. Bei anderen Tendenzen für 2019 gehen die Meinungen schon mal auseinander. Viele der Trends beschreiben jedoch Entwicklungen, die bereits vor einiger Zeit ihren Lauf genommen haben. In wieweit sich diese weiter durchsetzen, gilt es weiter zu beobachten, denn schließlich kann keiner die Zukunft exakt vorhersagen. Aber das ist ja auch zugleich das Spannende daran.

Kommentieren

Ich erteile hiermit dem Betreiber von Designer in Action meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten: https://www.designerinaction.de/kontakt/impressum/#datenschutz