Junges Gemüse

Mit der Ausstellung »Junges Gemüse – Design aus Schweden für Kinder und Eltern« zeigt das IDZ im Rahmen des Internationalen Design Festivals DMY kindgerechte Gestaltung aus Schweden.

Was ist kindgerechtes Design? Wie können Produkte aussehen, die die Spielfreude der Kleinen anregen, deren Aufwachsen sicherer und das Leben der Eltern einfacher und schöner gestalten? Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und eine gelungene Formsprache sind Ansprüche an die Gestaltung einer Umwelt, die kindlichen Anforderungen gerecht wird.

Im Rahmen des Design Festivals DMY eröffnet das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) am 5. Juni 2009 die schwedische Ausstellung »Junges Gemüse – Design aus Schweden für Kinder und Eltern«. Von der Skibrille bis zum Spielplatzschaf: 50 Produkte von 30 schwedischen Unternehmen illustrieren, wie ein verspielter aber auch sicherer Alltag von Kindern und Eltern aussehen kann.

»Die ausgestellten Produkte zeigen, wie schwedische Designer und Hersteller mit innovativen Materialien umgehen und ihnen unerwartete Formen geben«, so Ruth Jacoby, schwedische Botschafterin in Deutschland. »Sie zeugen aber auch von der Verbindung des Schönen und Praktischen, der Freude an fröhlichen Farben – und liefern ganz nebenbei kleine, alltagstaugliche Antworten auf die große Frage, wie wir mit unseren Kindern heute und in der Zukunft leben wollen.«

Die Ausstellung ist vom 5. Juni bis zum 5. Juli 2009 montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Kommentieren