Schreibschriften – Eine illustrierte Kulturgeschichte

Lena Zeise widmet sich mit diesem Buch einer Kulturtechnik, die bis heute nicht an Aktualität verloren hat. Entstanden ist ein umfangreicher Band über Schreibschriften im europäischen Raum. Über Schrift und Schriftlichkeit, mit ihren formalen Eigenarten und ihrer Schönheit.

Schreibschriften - Eine illustrierte Kulturgeschichte

Bei vielen Publikationen über Typografie und Geschichte werden Schreibschriften der unterschiedlichen Epochen oft nur am Rande behandelt. Dieses Buch stellt die besondere Kulturtechnik in den Vordergrund.

Wer denkt, nun ein trockenes Geschichtsbuch vor sich zu haben, der liegt jedoch falsch. Die Seiten warten mit überraschenden Einblicken, lebhaften Illustrationen und Gestaltungen auf, die dazu anregen, sich mal etwas näher mit Schreibschriften zu befassen.

Schreibschriften-Buch

Das erste Kapitel ist als Einführung gedacht. Es enthält nützliches Wissen zu Schriften, ihrer Unterscheidung und Infos zum handschriftlichen Schreiben an sich. Die nachfolgenden beiden Großkapitel befassen sich mit der Schrifthistorie und zeigen den jeweiligen Zeitgeist der entsprechenden Epochen auf.

Es geht um Gänsekiel und Truthahnfedern, Tinte und Gefäße, die Geschichte des Bleistifts, die Sütterlin-Schrift, Wechselzug- und Breitfeder, Schreiben mit Spitze, Füller, Kugelschreiber und vieles mehr. Die vielen kleinen und großen Illustrationen sowie Abbildungen unterstreichen das Geschriebene und machen die Publikation auch optisch abwechslungsreich.

»Schreibschriften – Eine illustrierte Kulturgeschichte« ist im Schweizer Haupt-Verlag erschienen und hat einen Umfang von 208 Seiten (Halbleinen, Format: 21 x 26 cm). Die Publikation ist für 36 Euro im Handel erhältlich.

Preis:
EUR 36,00
Ausführung:
Halbleinen, 208 Seiten
Verlag:
Haupt
ISBN:
9783258602158
Bewertung:
4.5 4

Kommentieren

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.